Notruf

Wichtige Notrufnummern
Feuerwehr 122
Polizei* 133
Rettung 144
Euronotruf 112

Bergrettung, Alpinnotruf 140
Wasserrettung 130
Ärztefunkdienst 141
Apothekendienst 01/15 50
Vergiftungsinformation 01/406 43 43
Notruf für Gehörlose (SMS / FAX) 0800 133 133

Bürgerservice des BMSG Sozialtelefon 0800 201611
Ö3 Kummernummer (12-24 Uhr) 0800 600 607
Rat auf Draht, ORF Kinder- und Jugend Hotline 147

* Servicenummer der Polizei: 059 133
Durch die Wahl dieser Nummer werden sie automatisch und unabhängig von ihrem Standort in Österreich mit der nächstgelegenen Polizeidienststelle verbunden.

Informationen beim Tätigen eines Notrufs
Der Notruf, der die meisten Menschen direkt im Unglücksfall betrifft, ist der telefonische. Für das Verhalten und die wesentlichen Informationen beim Tätigen eines Notrufs wurden einige Regeln über die Angaben erstellt, die das problemlose Abwickeln erleichtern sollen:

Der Anrufer sollte erst auflegen, wenn die angerufene Leitstelle keine Fragen mehr hat und das Gespräch beendet. Die Inhalte des Notrufs sind derzeit in den deutschsprachigen Ländern nicht einheitlich. Während in Österreich immer die Frage „Wer ruft an?“ Bestandteil des Notrufes war, beschränkt man sich in Deutschland auf 5 W und klärt die Frage nach dem Anrufer bei den Rückfragen. In der Zwischenzeit hat sich in Österreich aber das normative Frageschema auf Wo, Was, Wie, Wer reduziert. Das Nennen der Rückrufnummer ist von erheblicher Bedeutung, weil nur dadurch die Möglichkeit besteht, bei Rückfragen Kontakt mit dem Mitteiler aufzunehmen. Dies ist vor allem dann erforderlich, wenn die Rettungskräfte den Einsatzort nicht auffinden können.

Darüber hinaus soll beim Notruf auch auf Besonderheiten aufmerksam gemacht werden, wie beispielsweise Feuer, Auslaufen von Flüssigkeiten oder eingeklemmte Personen. Bei Vergiftungen sollte man, falls möglich, auch die eingenommene Substanz (zum Beispiel Medikamente, Spülmittel oder Pflanzenteile) mitteilen. Bei Verkehrsunfällen mit Gefahrguttransporten sollte auf die orangefarbige Warntafeln und eventuell auf den Tafeln vorhandene Kennzahlen hingewiesen werden.

Ein Notruf kann von jedem Telefon aus immer kostenlos erfolgen – Münzen oder Telefonkarten sind nicht erforderlich. Dies gilt auch für Mobiltelefone. Hier wurden international im GSM-Standard die 112 sowie die 911 (die in Nordamerika üblich ist) als Notrufnummern eingeführt. Auch ohne SIM-Karte oder PIN kann man in vielen Ländern, nicht mehr jedoch in Deutschland, diese Nummern wählen und wird mit einer Leitstelle, wie Rettung oder Polizei, verbunden. Mobiltelefone vieler Hersteller erlauben sogar das Wählen dieser Nummer bei aktivierter Tastensperre. In Deutschland sind Notrufe von einem Handy ab 2009 nur noch mit einer betriebsbereiten SIM-Karte möglich. Die bisherige Möglichkeit, Notrufe auch ohne SIM-Karte absetzen zu können, wurde gesperrt, um den Missbrauch der Notrufnummern zu verhindern. Dies geht aus einer am 17. Dezember 2008 vom Bundesrat beschlossenen Verordnung über Notrufverbindungen (NotrufV) hervor. Diese Verordnung ist nach einer Pressemitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums am 18. März 2009 in Kraft getreten. Spätestens ab dem 1. Juli 2009 ist es für die Bürger, die einen Notruf über ein Mobiltelefon absetzen wollen, wichtig zu beachten, dass es dann erforderlich ist, dass in das Mobiltelefon eine SIM-Karte eingelegt wird und diese betriebsbereit ist (§§ 4 Abs. 7 Nr. 1, 7 Abs. 7 NotrufV).

Demnach können Notrufe an die Nummern 110 und 112 künftig nur noch von Handys abgesetzt werden, in denen eine aktive SIM-Karte steckt.

Notruf, Notdienst, 24h Dienst, Wochenende, ...
Krankenpflege und -transport | Rettungs- und Rückholdienste | Berg- und Höhlenrettung | Zahnärzte | Apotheken | Rechtsanwalt | Pannenhilfe / Werkstätten | Sperre von Telefonkarten | Kreditkarte/Bankomat | Installateur | Elektriker | EDV-Service | Aufzüge | Rohrreinigung | Spengler | Aufsperr- und Schlüsseldienste | Brand- und Wasserschäden | Kühlanlagen und Klimatechnik | Winterdienst / Schneeräumung | Tierärzte, Tierkliniken | Weitere Servicerufnummern

www.notruf.vip1.at | www.notdienst.vip1.at | www.hilfe.vip1.at
Verzeichnis für Notdienste, Notfälle, 24h Notfallnummern , Notruf , Hilfe-Portal.
Gewerbliche Notdienste - Allgemeine Notdienste
Geregelter Ablauf eines Notrufes: 5 W´s
Wo geschah es?
Was geschah?
Wie viele Personen sind betroffen?
Welche Art der Erkrankung oder Verletzung liegt vor?
Warten auf Rückfragen!



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren